Vorsätze Reloaded

Frohes Neues! Vor genau einem Jahr hatte ich hier im Blog meine Vorsätze für 2019 aufgeschrieben. Zeit also, mal zu schauen, wie viele der insgesamt neun Vorsätze ich tatsächlich umgesetzt habe. Ich nehm’s mal vorweg: Insgesamt habe ich ziemlich versagt – das kann man nicht anders sagen. Von daher erneuere ich meine Vorsätze aus dem vergangenen Jahr einfach und begebe mich nochmal auf die Startlinie. Denn der Wille war doch erkennbar! Zeitweise.

Hier also mal die Abrechnung Punkt für Punkt.

#1 // UNTER 100 KILO!

Tja. Wäre toll gewesen. Nachdem ich in den ersten Monaten des vergangenen Jahres wirklich so wenig Zucker wie möglich zu mir genommen habe, kam dann Mitte März erst der Skiurlaub, direkt im Anschluss so eine anstrengende Produktion mit langen Drehtagen, bei der immer Süßigkeiten rumstanden… Was soll ich sagen, außer: Verdammt.

Insgesamt habe ich allerdings meinen Schoki-Konsum verglichen mit den Jahren davor schon wesentlich runtergefahren – nur halt noch nicht niedrig genug.

#2 // 8 KM LAUFEN!

Fast. Es sind derzeit 7 Kilometer, die ich ca. 3x die Woche laufe. Es ging 2019 super los, meine Laufleistung verbesserte sich in den ersten drei Monaten sicht- und spürbar. Ich steigerte mich schnell auf 6 km und das auch noch mit (für mich) super Zeiten, was ich eindeutig auf die geringere Zuckeraufnahme zurückführe. Mitte des Jahres lief ich dann die ersten 7er. Leider brachen meine Laufzeiten in der zweiten Jahreshälfte wieder ein, weil ich das mit der Schokolade und Eis wohl wieder etwas schleifen gelassen habe, so dass dieser achte Kilometer wieder nicht wirklich nach Laufen ausgesehen hätte.

Aber immerhin habe ich mein Jahreslaufziel von 800 gelaufenen Kilometern in 2019 erreicht. Klare Steigerung zu 669 Kilometern in 2018. Das gibt immerhin einen Fleißpunkt.

 

#3 // TÄGLICH 14 MINUTEN WORKOUT!

Es ist und bleibt das alte Problem: Ich habe immer gute Phasen, in denen ich das Programm recht konsequent durchziehe, aber dann kommen berufliche und/oder private Termine dazwischen, und ich lasse mich aus meinen Trainingsrhythmus bringen, weil ich bspw. an freien Tagen dann doch mal ganz gern länger im Bett liege statt zu workouten. Also: Nochmal auf Start.

#4 // 1 LITER WASSER PRO TAG!

Sagen wir so: Ist auf jeden Fall besser geworden. Früher habe ich ja wirklich GAR kein Wasser getrunken. 2019 gehörten ein paar Wasserflaschen schon regelmäßig zu meinem Einkauf. Immerhin. Gerade in den ersten drei Monaten des vergangenen Jahres viel drauf geachtet – und auch definitiv eine körperliche Verbesserung gespürt. Gegen Mitte des Jahres aber leider wieder schleifen lassen. Muss noch konsequenter durchgezogen werden.

#5 // WÖCHENTLICHER BLOG (IMMER FREITAGS)!

Es ist Freitag – und hier ist ein neuer Blogpost. Jetzt wird alles anders! :) Im Ernst: Auch das fing 2019 super an, hat mir Spaß gemacht. Dann fehlten mir ein paar Themen und ich wusste nicht, was ich schreiben sollte. Plötzlich hatte ich dann wieder zu viele Ideen, so dass ich mit dem Texten gar nicht hinterhergekommen bin – und so sind diverse Artikel über den Entwürfe-Ordner nie hinaus gekommen. Schade. Ich probier’s noch einmal, diesmal mit ein bisschen mehr (Redaktions-)Plan dahinter. Das Thema für nächste Woche ist schon mal ganz spannend, finde ich.

#6 // KEIN HANDY IN DER 1. STUNDE DES TAGES!

Kein Kommentar. Wie süchtig sind wir bin ich nach diesem Ding, bitte?! Diesen Vorsatz habe ich vielleicht gerade mal zwei Monate durchgehalten, bevor ich die Nummer aufgeweicht – und irgendwann komplett über den Haufen geworfen habe. Ich bin also immer noch ein sehr, sehr, sehr, sehr, SEHR schwaches Geschöpf.

Auf ein Neues in 2020. In den ersten drei Tagen klappte es ganz gut…

#7 // 3 BÜCHER LESEN!

Nicht eins! Nicht ein einziges Buch! Ich schäme mich so und es entsetzt mich selbst. In jedem Urlaub eins im Koffer gehabt und trotzdem nix gelesen! Nichts! Nada! Wie (lese-)faul kann ein Mensch sein?! Dafür gibt es keine Entschuldigung. Besser machen in 2020.

#8 // MINDESTENS 1 SCHUBLADEN-IDEE REALISIEREN!

Hm, na ja… Es ist zwar nicht das geworden, was ich damals beim Schreiben des Textes im Kopf hatte, dafür aber etwas Anderes, worüber ich jetzt aber noch nicht schreiben darf.

#9 // NEUE WEBSITE BIS FRÜHLING!

Wie Ihr seht, hat die Website immer noch das selbe Design wie vor einem Jahr. War also wohl nix, Kuchel? So einfach ist das nicht. Denn ich habe auch 2019 immer wieder Lob von verschiedenen Stellen für meine Website bekommen, dass ich die Notwendigkeit zur Erneuerung auch gar nicht mehr soooo doll spürte. Da muss ich mir nochmal Gedanken machen, ob’s vielleicht auch mit ein paar kleinen Änderungen schon getan ist.

So. Genug der Scham. Ich sehe es mal positiv: Wenigstens muss ich mir für 2020 keine neuen Vorsätze überlegen – ich nehm‘ halt einfach nochmal die alten vom vergangenen Jahr. Und wieder gilt: Abgerechnet wird am Strand Ende des Jahres!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Start in ein hoffentlich tolles, gesundes, glückliches 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.