Wie man gut schreibt

Photo by Leah Kelley from Pexels

Gleich mal vorweg: Der Text unten ist nicht von mir. Ich habe ihn aus einem Bild abgeschrieben, das auf diversen Social Media Plattformen rumging. Die Auflistung stand auf einem abfotografierten Blatt Papier. Der Autor ist mir leider nicht bekannt. Aber der Text ist so wunderbar (Wer hier schon länger mitliest, weiß ja, dass mir gutes Schreiben durchaus wichtig ist…), dass ich ihn an dieser Stelle gern festhalten und zitieren würde – zum Lesen, Schmunzeln und gern auch Teilen. Also…

WIE MAN GUT SCHREIBT:

1. Alliterationen auslassen. Allezeit.

2. Fuck Anglizismen!

3. Denk Dir keine Sätze, die das Prädikat zerteilen, aus.

4. Achte auf korekte Orthographie, und Interpunktion.

5. Meide das Klischee wie der Teufel das Weihwasser. Es ist ein alter Hut.

6. Vergleiche sind schlimmer als Klischees.

7. Am schlimmsten sind Superlative.

Achtens: Halte Aufbau und Stil durch.

9. Sei mehr oder weniger spezifisch.

10. Kein Mensch mag allgemeine Behauptungen.

11. Sei nicht redundant, benutze nicht mehr Wörter als nötig, das ist nämlich total überflüssig.

13. Wer braucht rhetorische Fragen?

14. Aufzählungen mit mehr als 10 Punkten werden unübersichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.